Service

Information & Beratung

Informationen A - Z

Anfahrt

So erreichen Sie uns:

AWO Seniorenzentrum Neustadt/Coburg
Sonneberger Str. 27
96465 Neustadt bei Coburg

Anfahrt mit Google Maps planen.

Anmeldung

Die Anmeldung können Sie unkompliziert und unbürokratisch vornehmen. Wenn Sie es wünschen, erhalten Sie eine ausführliche Beratung. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

Ansprechpartner

Sie können über das Kontaktformular eine Anfrage stellen. Wir stehen Ihnen aber auch gerne persönlich zur Verfügung. Ihre Ansprechpartner*innen finden Sie hier.

Ärzte

Es besteht freie Arztwahl. 

Ausflüge

Im Rahmen des Sozialen Dienstes finden Ausflüge statt.

Außenanlagen

Unsere Außenanlagen mit dem "Garten der Erinnerung" bieten vielfältige Möglichkeiten zum Verweilen und Spazierengehen.

Besuch

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Persönliche Feiern können nach Absprache in der Einrichtung gestaltet werden. Am Mittagstisch können Gäste gegen Bezahlung teilnehmen. Bitte teilen Sie uns das einen Tag vorher mit. Gäste-Übernachtungen sind nur im Einzelzimmer und bei Einverständnis und Anwesenheit der/s Betroffenen gegen Entgelt möglich.

Besuchsdienst

Wir haben einen ehrenamtlichen Besuchsdienst im Haus. Auf Wunsch können individuelle Kontakte hergestellt werden.

Beschäftigungsangebote

Im Rahmen der zusätzlichen Sozialen Betreuung beschäftigen wir speziell geschulte Mitarbeiter*innen, die sich gezielt um unsere Bewohner*innen kümmern.

Ehrenamtliche Tätigkeit

Es  bestehen vielfältige Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Ehrenamtliche Helfer*innen unterstützen die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen im Rahmen von Einzelgesprächen und Gruppenangeboten wie z.B. Singen, Monatsgeburtstagsfeiern, Spaziergängen etc. Für Interessierte steht der Soziale Dienst als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ethik/Glauben

Die Arbeiterwohlfahrt ist ideologisch und konfessionell nicht gebunden. Im hauseigenen Andachtsraum werden evangelische und katholische Gottesdienste abgehalten. Auf Wunsch kann seelsorgerische Betreuung oder Beistand durch Hospiz-Helfer*innen, Ethikbeirat und Vertreter*innen der jeweiligen Glaubensrichtungen vermittelt werden.

Friseur/Fußpflege

Friseur- und Fußpflegedienstleistungen werden turnusmäßig von externen Kooperationspartnern angeboten. Es besteht die Möglichkeit, Friseur und Fußpflege nach eigener Wahl ins Haus zu bestellen.

Freizeit- und Aktivierungsangebote

Wir bieten Ihnen regelmäßig Gruppenangebote. z.B. Lese- und Gesprächskreis, Singen/Musik, Gymnastik, Veranstaltungen, Feste und Feiern usw.

Fitnessraum/Galileo-Training

Die Einrichtung besitzt einen Fitnessraum, in dem zwei Galileo-Trainingsgeräte zum Muskelaufbau  zur Verfügung stehen. Die Koordination der Trainingseinheiten und die Anleitung obliegen dem Sozialen Dienst.

Fernsehen

In jedem Zimmer ist ein Kabelfernsehanschluss vorhanden. 

Garten der Erinnerung

Der Garten bietet einen beschützten Raum im Freien, für Bewohner*innen und Besucher*innen. Dort finden Sie Gelegenheit für Spaziergänge und Aufenthalte an der frischen Luft. Veranstaltungen, Feste und Einzelbetreuung finden je nach Wetter im Garten statt.

Geburtstage

Geburtstage der Bewohner können nach Absprache bei uns im Haus gefeiert werden.

Gedenkstunden

Zusammen mit Angehörigen und engen Vertrauten gedenken wir unserer Verstorbenen im Rahmen einer Abschiedsrunde.

Gottesdienste

Regelmäßig finden evangelische und katholische Gottesdienste im hauseigenen Andachtsraum statt.

Gymnastik

Einen weiteren Aspekt unserer Betreuungsangebote bilden Bewegungsangebote, Sturzprophylaxe und Gymnastik im Sitzen durch hauseigenes Personal. Physio- und ergotherapeutische Einzeltherapie kann durch externe Fachkräfte in Anspruch genommen werden (wenn rezeptiert).

Hauszeitung

Der Seniorenkurier wird von Mitarbeiter*innen, der Bewohnervertretung und von Bewohner*innen gestaltet und erscheint alle zwei Monate. Jeder Bewohner erhält kostenlos ein Exemplar. Bei Interesse können Sie den Seniorenkurier gegen eine Aufwandspauschale  erhalten. Gerne senden wir Ihnen die Zeitung auch per Mail zu.

Heimbeirat

Es existiert ein Beirat, der von allen Bewohner*innen gewählt wird und deren Interessen vertritt. Mehr Informationen finden sie hier.

Krankenhaus

Bei einem Aufenthalt im Krankenhaus in der näheren Umgebung (Neustadt, Sonneberg) bieten wir bei Bedarf unsere Unterstützung an.

Medikamente

Das AWO Seniorenzentrum kümmert sich, nach Absprache, um die Beschaffung der verordneten Medikamente bei Apotheken mit Kooperationsvereinbarung.

Pflegebedürftigkeit

Es gibt viele Ursachen, die einen bisher selbständigen Menschen pflegebedürftig werden lassen. Mit den Leistungen der  Krankenversicherung, Pflegeversicherung und dem Gesetz zur besseren Vereinbarung von Familie, Pflege und Beruf haben sich in den letzten Jahren die Rahmenbedingungen verbessert, um eine gute Versorgung zu gewährleisten. Mehr Informationen bietet die Pflegehotline.

Pflegehotline

Die AWO Pflegehotline informiert über Informationsblätter, per Mail, Chat oder telefonisch zu Themen rund um Pflege und Alter(n).  Z.B. zu gesetzlichen Leistungsansprüchen, Dienstleistungsangeboten, Möglichkeiten der aktiven Lebensgestaltung und zu Fachthemen oder Fachfragen rund um die Pflege.

Post

Die Mitarbeiter*innen des Hauses sind bei der Erledigung der Post der Bewohner*innen gerne behilflich. Falls gewünscht, nehmen die Mitarbeiter*innen die Post entgegen und leiten diese an die betreffenden Bewohner*innen weiter.

Raumpflege

Die Reinigung der Räumlichkeiten erfolgt entsprechend der Reinigungs- und Hygienepläne.

Rezeptgebühren

Falls für  Medikamente Zuzahlungen zu leisten sind, werden diese über das  Verwahrgeldkonto beglichen.

Ruhe und Erholung

Die Ruhezeiten von 13.00 - 14.00 Uhr und von 22.00 - 6.00 Uhr sind zu beachten. Der Garten der Erinnerung bietet einen Ort für Ruhe und Erholung.

Taschengeld/Verwahrgeld

Geldbeträge können zur Sicherheit auf einem Verwahrgeldkonto (ohne Gebühr) in der Verwaltung hinterlegt werden. Es ermöglicht den Bewohner*innen, anfallende Rechnungen z.B. für Fußpflege, Friseur, Medikamentenzuzahlungen etc. bargeldlos zu begleichen.

Telefon

Jedes Zimmer verfügt über eine Vorrichtung für einen eigenen Telefonanschluss.

Tiere

Tiere sind nach Absprache erlaubt. Die Tierhaltung muss artgerecht sein, ist abhängig von der Zimmergröße und in jedem Falle mit der Einrichtungsleitung abzusprechen. Wir benötigen  Verantwortliche, welche sich bei Abwesenheit oder Erkrankung des Bewohners um das Tier kümmern.

Verpflegung

Die Einrichtung verfügt über eine hauseigene Küche. Alle Speisen werden täglich frisch zubereitet. Die Mahlzeiten können im Zimmer, auf dem jeweiligen Wohnbereich oder im Speisesaal eingenommen werden. Sonderkostformen und Diät-Tage sind möglich, individuelle Ausnahmen nach Absprache. Getränke wie Saft und Mineralwasser stehen Ihnen ganztags gratis zur Verfügung. Auf Wunsch bieten wir eine Ernährungsberatung durch unsere Pflegeexpertin im Ernährungsmanagement an.

Wäscheservice

Im Tagessatz enthalten ist unser Wäscheservice. Gewaschen werden alle waschmaschinen- und trocknergeeigneten Textilien.

Zwischenmahlzeiten

Zwischenmahlzeiten (früh und nachts) erhalten Sie im Speisesaal und werden auf den Wohnbereichen vorgehalten bzw. gereicht.

Dürfen wir Ihnen helfen?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

In einem persönlichen Beratungstermin erstellen wir Ihnen ein Angebot für Ihr individuelles Pflege- und Betreuungspaket, ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen.

Kontaktformular

Häufig gestellte Fragen

Möchten Sie mehr wissen?

Ist eine Bargeldverwaltung möglich?

Über unsere Verwaltungsmitarbeiter*innen können Sie für kleinere Ausgaben, wie  z. B. Supermarkteinkäufe, Zeitungskiosk, Apothekenrechnungen, Friseurbesuche, Fußpflege etc., Geldbeträge auf ein Konto einzahlen, welches in unserer Einrichtung für Sie verwaltet wird.

Was ist ein Taschengeldkonto?

Bei Einzug in die Einrichtung eröffnen Sie wie bei einer Bank in der Verwaltung ein Taschegeldkonto, auf welches Sie einen kleinen Betrag einzahlen können. Davon bezahlt die Verwaltung zum Beispiel für Sie Apotheken- Friseurrechnungen oder Ähnliches. Am Monatsende erhalten Sie einen detaillierten Kontoauszug, dass Sie alle Zahlungen im Überblick behalten.

Wie bekomme ich meine Medikamente?

Ihre Medikamente erhalten Sie nach entsprechender ärztlicher Verordnung zu den vorgegebenen Zeiten von Ihrem Pflegepersonal. Falls Sie es wünschen, kümmern wir uns um die Beschaffung der ärztlich verordneten Medikamente.

Wie funktioniert die ärztliche Versorgung?

Die niedergelassenen Hausärzte machen in unserem Haus regelmäßig und bei Bedarf Hausbesuche. 

Kann ich bei meinem Hausarzt weiterhin in Behandlung bleiben?

Uns ist es wichtig, dass Sie in all Ihren Lebensbereichen Ihre Gewohnheiten möglichst beibehalten können. Dazu gehört auch, dass Sie Ihr vertrauter Hausarzt weiterhin betreut. Wenn er Sie wegen der räumlichen Entfernung in unserem Heim nicht mehr besuchen kann, nennen wir Ihnen gern die Ärzte, welche regelmäßig Hausbesuche bei uns machen. So können Sie auswählen, welcher Arzt künftig Ihre hausärztliche Versorgung übernehmen soll.

Was ist, wenn ich einen Facharzt benötige?

Wir sind ihnen bei der Vereinbarung eines Facharzttermins behilflich und organisieren den benötigten Transport zum Facharzt. Natürlich beziehen wir Ihre Angehörigen auf Wunsch mit ein.

Was ist, wenn ich ins Krankenhaus muss?

Wenn Sie zu einer geplanten Behandlung in ein Krankenhaus müssen, unterstützen wir Sie selbstverständlich bei der Vorbereitung und bestellen den Krankentransport. Sollten Sie akut erkranken oder ein Notfall eintreten, leiten wir unverzüglich alle notwendigen Maßnahmen ein.

Was ist, wenn sich mein Gesundheitszustand verschlechtert?

Wenn sich Ihr Gesundheitszustand und Ihre Hilfsbedürftigkeit verändern, fordern wir in Absprache mit Ihnen oder Ihren Angehörigen den MDK zur Begutachtung an. Danach wird gegebenenfalls Ihr Pflegegrad neu festgelegt. 

Wie oft kommt der MDK? Was ist, wenn sich mein Pflegegrad ändert?

Der MDK kommt auf Anforderung zur Erstbegutachtung zu Ihnen. Ebenso bei Veränderungen. Wenn Sie einen Pflegegrad haben, im Heim wohnen und sich zwei Jahre nicht melden, werden Sie vom MDK kontaktiert, damit festgestellt werden kann, ob sich hinsichtlich des Pflegegrades Veränderungen ergeben haben. Sollten Sie ambulant gepflegt werden verkürzen sich die Abstände der Nachbegutachtung auf ein halbes Jahr.

Gibt es ein seelsorgerisches Angebot?

Im Haus finden regelmäßig Gottesdienste beider Konfessionen statt.
Auf Wunsch können wir Ihnen seelsorgerischen Beistand vermitteln.
 

Kann ich Gottesdienste besuchen?

In unserem Haus finden regelmäßige Gottesdienste und Andachten statt, die für alle Bewohner*innen gut zu erreichen sind. Bei Bedarf begleiten wir Sie gerne hin.

Kommen Friseur, Fußpflege oder Krankengymnastik ins Haus?

Alle Dienstleister kommen in regelmäßigen Abständen ins Haus. Sie können Ihre Termine vorab vereinbaren.

Wie werden Zimmer gereinigt?

Ein gemütliches Zuhause ist nicht nur schön eingerichtet, sondern es soll auch sauber sein. Daher sieht unser Team von der Reinigung täglich in Ihrem Zimmer nach dem Rechten. In regelmäßigen Abständen und im Bedarfsfall auch zwischendurch, wird geputzt, damit Sie sich in Ihren vier Wänden immer rundum wohlfühlen.

Welche Hilfe bietet die Haustechnik?

Möchten Sie in Ihrem Zimmer Bilder aufhängen? Ist eine Lampe außer Betrieb? Oder brauchen Sie Unterstützung beim Einstellen Ihres Fernsehers? Entweder hilft Ihnen unsere Haustechnik direkt oder vermittelt Ihnen kompetente Unterstützung, damit in Ihrem Zimmer immer alles gut funktioniert.

Weitere Fragen
Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Oops, an error occurred! Code: 20191207181003eb7c7aceMargit Welscher09568 94210

Pflege Hotline0800 6070110

Die Öffnungszeiten sind unsere Bürosprechzeiten, in denen wir gerne für Sie da sind. 

Kontaktformular